Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich 1989

 philatelistische Belege als Dokumente zu den Ereignissen
                                    vom 19. August 1989

 

Ungarn war das erste kommunistische Land, an dessen Grenze der "Eiserne Vorhang" fiel.

Ab Sommer 1989 schwoll die Zahl jener DDR-Bürger an, die nach ihrem Ungarn-Urlaub am Balaton (Plattensee) nicht mehr in den deutschen "Arbeiter- und Bauernstaat" zurückkehren wollten und einen Weg über den eisernen Vorhang nach Österreich suchten. Zur Massenflucht kam es dann am 19. August an der österreichisch-ungarischen Grenze bei Sopron (Ödenburg) anlässlich des, von der Paneuropabewegung veranstalteten "Paneuropäischen Picknicks“. Hunderte von DDR-Bürgern flüchteten dabei durch ein geöffnetes Grenz-Durchgangstor in die Freiheit nach Österreich.

Am 10. September kündigte daraufhin die ungarische Regierung an, alle DDR-Bürger Richtung Westen ausreisen zu lassen. Diese Grenzöffnung gilt als ein wichtiger Schritt in Richtung des Falls der Berliner Mauer, der im November 1989 stattfand.

Trotz der Bedeutung der Vorgänge in Ungarn für die jüngste europäische Geschichte, ist auffallend, dass bis Mitte 2014 nur zwei ungarische und zwei ausländische Sondermarken zur Grenzöffnung zwischen Ungarn und Österreich erschienen sind. Auch die Menge an philatelistischen Belegen ist überschaubar. Die größte Anzahl an philatelistischem Material erschien 2009 anlässlich des 20sten Jahrestags der Grenzöffnung. Verglichen mit der fast unüberschaubaren Menge an Belegen zum Thema „Öffnung der innerdeutschen Grenze“ kann hier eine erfrischend zurückhaltende Ausgabepolitik festgestellt werden.

Auf den folgenden Seiten wird ein Überblick auf diese
philatelistischen Dokumente gegeben.

 

 1989

 Ersttags-Brief mit Sonderstempel und Gedenkmarke zur Grenzöffnung

 

Umschlag mit Sonderstempel und Gedenkmarke zur Grenzöffnung sowie privatem Zudruck, französischer Zusatzfrankatur und Sonderstempel „Conseil de l’Europe-Strassbourg (1990 !)

    Ungarische Sondermarke zur Grenzöffnung zwischen Ungarn 
                                     und Österreich, 1989

 1990

Gedenkblatt zum 1. Jahrestag der Grenzöffnung zwischen Ungarn und Österreich. Abgedruckt ist die Pressemitteilung der Ungarischen Regierung, die den in Ungarn befindlichen DDR-Bürgern die Ausreise Richtung Westen zusichert


1991 

Gedenkkarte zum 2. Jahrestag der Grenzöffnung zwischen Ungarn und Österreich

 


2009 Belege aus dem Bereich der Ungarischen Post

Kleinbogen der ungarischen Sondermarke zum 20. Jahrestag der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich. Gemeinschaftsausgabe von Ungarn, Österreich und Deutschland.

 


Gedenkblatt der ungarischen Post zu der Sondermarke „20. Jahrestag der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich“ mit den Sondermarken der Gemeinschaftsausgabe von Ungarn, Österreich und Deutschland und den Ersttagsstempeln der Postverwaltungen


Ersttagsumschlag für die ungarische Sondermarke „20. Jahrestag der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich“ und Ersttagsstempel von Budapest.


Sonderstempel zum „20. Jahrestag des Paneuropäischen Picknicks an der Grenze zwischen Ungarn und Österreich bei Sopron (Sammlung Opfer)

Schmuck-Postkarte für die ungarische Sondermarke „20. Jahrestag
der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich“ und Erst-
tagsstempel von Budapest.

Die Karte wurde in Österreich gedruckt   

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Umschlag wurde in Deutschland gedruckt


2009 Belege aus dem Bereich der Österreichischen Post

Kleinbogen der österreichischen Sondermarke zum 20. Jahrestag der Öffnung der Grenze
zwischen Ungarn und Österreich. Gemeinschaftsausgabe von Ungarn, Österreich und Deutschland.


  
Schwarzdruck der österreichischen Sondermarke zum 20. Jahrestag
der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich. Gemein-
schaftsausgabe von Ungarn, Österreich und Deutschland. Die Marke
ist nicht frankaturgültig.

 

Schmuck-Postkarte für die österreichische Sondermarke „20. Jahrestag der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich“ und Ersttagsstempel von Wien.


 

 

Schmuck-Umschlag für die österreichische Sondermarke „20. Jahrestag der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich“ und Ersttagsstempel von Wien und Hegyeshalom (Ungarn). Der Text nimmt mit 20 Jahre mauerfall Bezug auf die folgenden Ereignisse in der DDR.

 

Faltblatt der Deutschen Post zu der Sondermarke „20. Jahrestag der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich“ mit den Sondermarken der Gemeinschaftsausgabe von
Deutschland, Ungarn und Österreich und den entsprechenden Ersttagsstempeln der Postverwaltungen

 

 


 

Schmuck-Umschlag der Deutschen Post (Serie „DEUTSCHLAND exklusiv“) für die deutsche Sondermarke „20. Jahrestag der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich“ und Ersttagsstempel von Berlin.

Schmuck-Umschlag für die deutsche Sondermarke „20. Jahrestag der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich“ und Ersttagsstempel von Berlin.

 

Ersttags-Umschlag für die deutsche Sondermarke „20. Jahrestag der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich“ und Ersttagsstempel von Berlin.


Schmuck-Umschlag mit den drei Sondermarke zum „20. Jahrestag der Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich“ und Ersttagsstempel von Postverwaltungen.